Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen.

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können.

OK
X

Spülen aus Edelstahl

Edelstahl-Spüle BLANCO AXIS

Nach Gebrauch sollte die Spüle immer mit einem weichen Lappen trockengewischt werden. So können Kalkränder und Kalkablagerungen erst gar nicht entstehen.

Für die Intensivreinigung und Oberflächenauffrischung empfiehlt sich „Blancopolish“. Es entfernt leichte Gebrauchsspuren und beugt Fingerabdrücken sowie Neuverschmutzung vor. Wasser perlt mühelos ab. Ausserdem verleiht es der Spüle brillanten Glanz.

Bitte beachten: Viele der in der Küche verwendeten Materialien sind härter als Edelstahl (z.B. Porzellan, Keramikmesser). Gebrauchsspuren liegen daher in der Natur des Werkstoffs.

Häufig gestellte Fragen

Spülen aus SILGRANIT

SILGRANIT, der von BLANCO entwickelte Verbundwerkstoff auf Granitbasis, enthält wasser- und schmutzabstossende Wirkstoffe, die durch die Reinigung immer wieder an die Oberfläche gelangen.

Das bewirkt einen dauerhaften Schutz gegen Kalk- und Fleckenbildung und ein Maximum an Pflegeleichtigkeit:

Zumeist genügt ein feuchtes Tuch; Ihre Spüle bleibt immer sauber und schön.

Hartnäckigere Verschmutzungen lassen sich im Handumdrehen mit einem feuchten Scheuerschwamm entfernen.

Sollten sich dennoch Kalk- bzw. Schmutzablagerungen bilden, so lassen sich diese mit BLANCO ACTIV, handelsüblichem Vollwaschmittel oder Essigessenz zumeist problemlos entfernen.

Häufig gestellte Fragen

Spülen aus Keramik

BLANCO

BLANCO Keramikspülen sind aufgrund der hochwertigen Glasur bereits von Natur aus besonders pflegeleicht.

Viele Spülen gibt es auch mit der zusätzlichen Spezialversiegelung PuraPlus. „PuraPlus“ hat einen wasserabstossenden Effekt, der das Anhaften von Rückständen wie Kalk reduziert und Fleckenbildung vermindert. Zur Reinigung genügt Wasser und etwas Spülmittel. Danach einfach abbrausen und mit einem Mikrofasertuch nachwischen.

Häufig gestellte Fragen