Aufräumtipps vom Ordnungsprofi Marla Cilley

Wenn der Alltag in Chaos, Gerümpel und Unordnung versinkt, dann kann man schon ab und zu resignieren und dann endet der Abend vor der Couch, anstatt anzupacken. Obwohl es meistens nur ein paar Tipps braucht, um die tausend Dinge anzugehen, die einem im Kopf herumschwirren und den Alltag schwermachen. Die amerikanische Aufräumexpertin Marla Cilley, die auch als “Flylady” bekannt wurde, rät zu einem ganz einfachen ersten Schritt: eine auf Hochglanz polierte Küchenspüle.

Ordnung sorgt schnell für mehr Wohlbefinden

Vor ein paar Jahren begann sie, Aufräumtipps per E-Mail zu versenden. Sie erfand das “Flylady”-System, hat damit einen Riesenerfolg. In ihrem Buch “Die magische Küchenspüle” geht es keineswegs nur ums Saubermachen. Es geht um Zeit für sich selbst. Es geht darum, wieder mehr Freude im Alltag zu empfinden und die täglichen Pflichten mit leichter Hand zu integrieren.

Von einer glänzenden Spüle zur gesunden Alltagsbalance

Aber warum sollte man ausgerechnet die Küchenspüle zum Glänzen bringen? Die Ordnungsstrategin sagt, eine Abendroutine, die keine 15 Minuten braucht, aber den nächsten Tag etwas leichter macht, lässt sie relaxter schlafen. Deshalb rät sie, wenn sie heute Abend Ihre Spüle auf Hochglanz polieren, wird sie morgen früh, wenn Sie wie gewohnt als Erste/r der Familie in der Küche sind, ein Lächeln in Ihr Gesicht zaubern. Am Ende des Abends blinkt ein Teil der Küche. Das fühlt sich gut an.

Mit Beständigkeit zu dauerhafter Gelassenheit

Das Polieren der Spüle hat noch einen weiteren Vorteil. Das häufige Putzen vermindert erste Kratzer in der Spüle. Denn selbst ein zeitloses und edles Material wie Edelstahl, das sich bestens für die Küche eignet, hat irgendwo seine Schwächen. Und so zeigen sich mit der Zeit Kratzer in der Oberfläche. Der Grund dafür ist die relativ weiche Oberfläche des Materials. Machen Sie sich aber deshalb keine Sorgen bei der Wahl einer Edelstahlspüle für Ihre neue Küche. Edelstahl zeigt seinen wahres Gesicht mit der Zeit und die groben Kratzer lassen sich mit der Abendroutine schnell in eine ebenmäßige Patina verwandeln.

Materialkunde: Edelstahl

Edelstahl besitzt eine weiche Oberfläche. Natürlich ist die Bezeichnung weich dabei in Relation zu sehen. Vergleicht man die Oberflächenhärte von Holz, dann ist Edelstahl selbstverständlich härter. Im Vergleich mit anderen gängigen Spülenmaterialien wie Keramik oder Granitspülen ist Edelstahl aber der Werkstoff, der am meisten nachgibt.

Das zeigt sich beispielsweise dann, wenn ein Weinglas beim Abspülen gegen die Spülenwand schlägt. Passiert dies bei einer Keramikspüle, dann kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass das Glas zerspringt. Bei einer Edelstahlspüle können Sie dabei mehr Glück haben und Ihrem feinen Glas passiert nichts.

Mit 15 Minuten Zeiteinsatz zieht bald der Alltagsstress aus

Die magische Viertelstunde zieht sich bei den Ratschlägen von Mara Cilleys Flylady-System weiter durch den Alltag. Denn ab sofort soll nicht mehr samstags zum Putzmarathon geblasen werden. Danach fühlt man sich schnell ausgebrannt und erschöpft. Stattdessen rät die “Flylady”, jedem Zimmer nur 15 Minuten zu widmen und anschließend zum nächsten Raum zu wechseln. Nach spätestens dreimal ist Schluss oder Zeit für eine Kaffeepause.Peu à peu zieht so der Stress zu Hause aus.

Beschlagwortet mit: