Was tun, wenn die Küchenarmatur spritzt

Irgendwann haben wir dieses Phänomen alle schon einmal erlebt. Man steht vor dem Waschbecken in der Küche, dreht den Wasserhahn auf und das Wasser spritzt unkontrolliert heraus. Im schlimmsten Fall verpasst es uns eine ungewollte Dusche. So etwas ist äußerst ärgerlich, und der Hauptgrund dafür ist Kalk, der sich im Laufe der Zeit im Wasserhahn festsetzt. Zum Glück gibt es ein paar einfache Tricks, die Ihnen helfen, um dem Spritzen der Küchenarmatur schnell ein Ende zu bereiten.

Was unterscheidet hartes von weichem Wasser

Je nach Region, in der wir leben, gibt es unterschiedliche Wasserhärten. In Deutschland gibt es eine Einteilung in drei Härtegrade: weich, mittel und hart. Die Zuteilung bemisst sich im Anteil von Magnesium und Kalzium im Wasser. Die Mineralien gelangen auf natürliche Weise in unser Trinkwasser und sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Das versickernde Regenwasser löst die Mineralien aus dem Boden und reichert somit das Grundwasser an. Die Menge der gelösten Mineralien unterscheidet sich ortsgebunden, denn ausschlaggebend ist die Beschaffenheit des Gesteins im Boden.

Kalkhaltiges Wasser lagert sich ab

Für unseren Haushalt birgt das harte Wasser leider einen entscheidenden Nachteil. Leben Sie im Südwesten Deutschlands, und erhalten Ihr Trinkwasser aus dem Bodensee, dann kennen Sie dieses Problem. Doch auch in anderen Wohngegenden beklagen sich die Anwohner über den Kalk im Wasserkocher oder in der Edelstahlspüle.

Der Strahlregler am Brausekopf einer Armatur sollte regelmäßig nach Kalkablagerungen gepfüft werdenZum einen, weil diese Ablagerungen, die sich wie ein weißer Film auf den Oberflächen anhaften, nicht sehr schön anzusehen sind. Zum anderen, weil sie den Durchfluss der Armatur oder die Leistungskraft der Kaffeemaschine vermindern können.

 

Mit Essig und Zitronensäure gegen Kalk angehen

Den Kalkablagerungen kann man jedoch bei regelmäßigem Putzen schnell entgegenwirken. Ein wenig Zitronensäure im Putzwasser oder das Säubern mit Essig sind kostengünstige und umweltschonende Maßnahmen gegen eine schädigende Kalkschicht. Einfach mit einem weichen Microfasertuch über das feine Netz, dass am Ausfluss der Armatur angebracht ist putzen oder auch gern mal mit einer alten Zahnbürste ein wenig reiben, damit bekommen Sie die Ablagerungen an diesem sogenannten Strahlregler gelöst. Wer dies nicht tut, bei dem setzen sich die Kalkschichten gern fest und das bedeutet einen größeren Aufwand.

Spezialreinigung für verkalkte Küchenarmaturen

An einer Armatur bemerkt man die Verkalkung leider oft erst sehr spät. Und ohne die richtige Pflege ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Kalk langfristig festsetzt leider sehr hoch. Achten Sie deshalb darauf, eine regelmäßige Grundreinigung vorzunehmen, um die Langlebigkeit Ihrer Armatur zu gewährleisten. In vielen Fällen kann der Perlator oder auch Strahlregler am Ausfluss der Armatur abgeschraubt und gereinigt werden. Dazu prüfen Sie den Schraubmechanismus und die Anbringung an Ihrer Armatur. Genaue Anleitungen erhalten Sie bereits beim Kauf der Armatur. Sie können sich aber auch jederzeit an unseren Kundenservice wenden, um den Mechanismus Ihres Modells zu erfragen.

Austausch eines Strahlreglers

Demontage des Perlator der Küchenarmatur Culina-S mit einem gelben Caché-Schlüssel

Zur Pflege Ihrer Küchenarmatur, hier exemplarisch die Blanco Culina-S, gehört auch das regelmäßige Reinigen des Strahlreglers, der dafür Sorge tragen soll, dass Sie einen spritzfreien Wasserstrahl erhalten. Sind die Düsen jedoch mit Kalk verstopft, kann er diese Aufgabe nicht mehr erfüllen. Empfehlenswert ist es daher den Perlator mit einem entsprechenden Werkzeug aus der Windung zu drehen und in Essigwasser oder Zitronensäure über Nacht wirken zu lassen. Der meiste Kalk sollte sich auf diese Weise lösen. Ansonsten ggf. die zugesetzte Menge an Zitronensäure erhöhen.

Je nach Modell funktioniert der Ausbau ein wenig anders. Hier die Anleitung für die beliebte Armatur Linus-S. Sollten Sie sich bereits auskennen und das notwendige Werkzeug direkt bestellen wollen, dann können Sie dies ganz unkompliziert über den Ersatzteilshop tun.

Beschlagwortet mit: