Ist die Landhausküche der richtige Stil für mich?

Ob wir uns in einem Raum wohlfühlen, hat viel mit einem stimmigen Einrichtungsstil zu tun. Für die Einrichtung moderner Küchen hat sich ganz besonders der minimalistische Küchenstil oder als Gegenstück dazu die moderne Landhausküche als beliebt herausgestellt. Die Küche im Landhausstil erweckt bei vielen ganz natürlich ein Gefühl von Geborgenheit. Trotzdem fällt die Entscheidung für einen Stil nicht leicht. Ob eine Landhausküche auch zu Ihrem Haus passt, hängt dabei ganz von Ihnen persönlich ab.

Der Findungsweg zum persönlichen Stil

Bis wir einmal in unserem Leben an dem Punkt ankommen, dass wir unser Eigenheim einrichten, haben wir alle einen mehr oder weniger langen Weg hinter uns. Ein Weg, der irgendwann vielleicht gesäumt war von Wohngemeinschaften, Wohnheimen oder Einzimmerwohnungen. Aus diesen Erfahrungen wissen wir, dass sich nicht jede Wohnung unbedingt wie ein Zuhause anfühlen muss. Da bedarf es ein wenig mehr, denn jeder entwickelt seinen individuellen Geschmack. Und diesen Geschmack möchten wir natürlich in unser neues Zuhause, in dem wir mit unserer Familie für immer bleiben, mit viel Liebe einbringen. Ein Stil entwickelt sich mit der Zeit aus Geist, Haltung und Lebenserfahrung sagt Rebekka Reinhard, Philosophin und Autorin des Buches “Würde Platon Prada tragen”. Stil ist komplexer und facettenreicher als Mode. Er geht zum Beispiel auch auf Themen wie Nachhaltigkeit oder der Frage nach Produktionsstätten ein.

Was macht den Wohnstil einer Landhausküche aus

Der klassische Landhausstil ist inspiriert vom traditionellen Leben auf dem Lande und findet seine Vorbilder in ganz Europa in den typischen Einrichtungen von Bauernhäusern. Naheliegend also, dass es sowohl einen englischen Landhausstil, einen Mediterranen, sowie ein typisch deutsches Landhaus gibt. Der Wohnstil Landhaus legt seinen Fokus dabei immer auf Formen und Materialien. Traditionell sind die verspielten Kassettenfronten aus Holz, die jedoch heutzutage in kleineren Räumen schnell überladend wirkt.

Der moderne Landhausstil – ein Einrichtungsstil verjüngt sich

Heutzutage wird Wohnraum in den Städten und Stadtrandgebieten immer kleiner. Doch die Lust am naturverbundenen Wohnen wächst. Das Zuhause dient als Rückzugsort aus dem hektischen Alltag und gestalterische Anlehnungen an ein einfacheres Leben, wie im Bauernhaus, sind dabei sehr willkommen. Aus diesem Grunde erfindet sich der Landhausstil gerade in einer verjüngten Form neu. Dieser moderne Landhausstil hat sich ebenso den natürlichen Materialien verschrieben, ist aber in der Formgebung wesentlich schlichter und gradliniger. Womit er selbst in kleineren Küchen wohnlich und gemütlich wirkt. Der neue Landhausstil definiert sich durch die Kombination aus Traditionellem und Zeitgemäßem ganz nach dem Motto: Erlaubt ist was gefällt!

Das Material macht’s

Das ländliche Flair lässt sich in seiner modernen Ausprägung nicht mehr nur an rustikalen, dunklen Holzmöbeln festmachen, sondern zeigt Lebensfreude. Typisch für das naturverbundene Lebensgefühl sind neben Holz auch Materialien wie Keramik oder Naturstein. In skandinavischen Landhausstil kommt häufig Farbe ins Spiel. Helle Pastelltöne und verspielte Muster wie z.B. Streifen oder Blumen sind eng verbunden mit dem nordischen Einrichtungsstil, den man auch in den Kollektionen von Ikea wiederfindet.

In jedem Falle kommt bei der Landhausküche dem Material Holz eine ganz besondere Rolle zu. Denn hinter den vier Buchstaben steckt eine Menge Leben. Beispielsweise durch seine unverkennbare Holzmaserungen, die dem Material seinen individuellen und lebhaften Charakter verleihen. Weitere Pluspunkte sammelt das Baumaterial durch seine angenehme Haptik, die sich auch nach Jahren nicht verändert. Nicht zu unrecht steht das Material für Wertigkeit und Beständigkeit.

Freiheiten, die eine Landhausküche zu bieten hat

Wer sich für die Küche im ländlichen Stil entscheidet, der kann sich über neue Freiheiten freuen, wenn es zum Thema Dekoration kommt. Denn hier bietet der Wohnstil unendlich viele Möglichkeiten. Ob Kürbisse im Herbst, Blumen im Frühling oder Strohsterne zur Weihnachtszeit. Es gibt natürliche Dekorationen in Hülle und Fülle und in allen Farben. Hier können Sie sich ausleben.

Worauf Sie bei einer Landhausküche verzichten sollten

Ein wenig schwierig wird es hingegen bei der Kombination mit metallischen Elemente. Besonders Verchromtes oder Silbernes empfindet der Betrachter als Bruch. Diese Farben sollten im Landhausstil nur als Akzent vorkommen. Ähnlich unpassend sind Multifunktionsmöbel. Sie gehören nicht dazu. Die flexiblen Möbelstücke entstanden in beengten, städtischen Wohnverhältnissen und stehen damit im starken Kontrast. Doch selbst hier bleibt Ihnen selbst überlassen, ob Sie sich in diesem experimentellen Wohnstilmix zuhause fühlen. Wer dies beachtet und sich bei der Einrichtung auf sein Bauchgefühl verlässt, kann eigentlich nichts falsch machen.

Beschlagwortet mit: