Unterbaubecken – mehr als ein verborgenes Spülbecken

Der Einbau eines Spülbeckens kann sowohl auf die optische Gestaltung des Spülenplatzes als auch zu seiner Funktion beitragen. Am gängigsten ist die Einbauspüle. Dabei wird das Spülbecken nach Maß ausgeschnitten. Anschließend wird die Spüle eingelassen.Ihr Rand wird dazu auf der Arbeitsplatte aufgesetzt und befestigt. Die daraus resultierenden Hindernisse durch die Spülenkanten werden oft erst später kenntlich. Es lohnt sich deshalb, für die Langlebigkeit einer Küche, über vorteilhafte Einbauarten wie den Unterbau einer Spüle nachzudenken.

Spülen im Unterbau erfüllen optische Ansprüche und mehr

Unterbauspülen mit ihrem etwas aufwendigeren Einbau werden häufig aus ästhetischen Ansprüchen erwägt. Oft gibt eine hochwertige Steinarbeitsplatte den Wunsch vor. Wer sich hier eine Granitarbeitplatte oder Kunststein mit seinen pflegeleichten Vorzügen leistet, der profitiert mit einer Unterbauspüle von durchgängigen Arbeitsflächen. So wird verhindert, dass sich in Kanten dauerhaft Verfärbungen oder Keime festsetzen können.

Vorsicht bei der Materialauswahl Ihrer Arbeitsplatte

Voraussetzung für den Unterbau einer Spüle ist ein passendes Arbeitsplattenmaterial. Denn nur, wenn die Küchenarbeitsplatte aus einem massiven Werkstoff besteht, kann eine Unterbauspüle verwendet werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Platte am Ausschnitt aufquillt. Zum Einbau des Spülbeckens wird zunächst ein Loch in der Größe der Spüle ausgeschnitten, im zweiten Schritt dann die Spüle von unten an der Platte verklebt und verschraubt. Diese Arbeiten benötigen gerade bei Steinarbeitsplatten spezielles Werkzeug. Deshalb werden die Ausschnitte für eine Unterbauspüle häufig durch den Arbeitsplattenhersteller ausgeschnitten.

Flexibilität am Spülbecken durch das passende Zubehör

Unterbaubecken können weniger als die klassische Einbauspüle. Diese Annahme, dass sich der gewohnte Arbeitsablauf bei der Kochvorbereitung am Spülenplatz ändern muss, kann durch passgenaues Spülenzubehör widerlegt werden. Die Fülle an Zubehören von Schneidbrettern über Beckengitter bis hin zu einem anlegbaren Tropf ermögliche eine hohe Flexibilität. Besonders in kleinen Küchen können solche Lösungen für eine aufgeräumte Küche sorgen.

 

Beschlagwortet mit: