Wie bekomme ich den Ablauf der Spüle sauber?

Das Siebkörbchen der Spüle zählt in jeder Küche zu den fleißigsten Helfern. Warum? Wenn in einer gewöhnlichen Küche rund 75-mal am Tag Wasser fließt, dann ist auch der Abfluss und das Siebkörbchen gefragt. Nichts entgeht Ihnen. Und wenn das Spülenmaterial reinigungsfreundlich und gut gepflegt ist, dann sammelt sich jeder Essensrest im Abfluss und wird hier aufgefangen. Klar, dass sich hier der Schmutz fängt und gut geputzt werden muss. Wir erklären deshalb unsere besten Tipps, um den Ablauf und das Siebkörbchen zu reinigen.

So lässt sich dEr Abfluss mit Stöpsel reinigen

Der Ablauf einer Küchenspüle ist nicht immer gleich. In sehr einfachen Spülen verfügt der Abfluss noch über einen Stopfen, mit dem das Becken verschlossen werden kann.

Abflussstopfen und AbflussgarniturDie Ablaufgarnitur eines Spülbeckens mit Abflussstopfen ist fest verschraubt und wird durch einen Stöpsel verschlossen. Dieser zumeist aus Gummi bestehende Stöpsel, lässt sich mit 10-prozentigem Essigwasser reinigen und durch die Behandlung mit ein wenig Glyzerin davor schützen porös zu werden.

Der  restliche Teil des Abflusses kann ebenfalls regelmäßig mit einer Mischung 1:10 aus Essig und Wasser geputzt werden und sollte bei starken Verschmutzungen zusätzlich mit einer Paste aus Soda oder Backpulver geschrubbt werden. Durch die filigranen Öffnungen empfiehlt sich hierzu eine ausgediente Zahnbürste oder eine kleine Flaschenbürste.

Spülbecken mit Abflussstopfen

So wird das Siebkörbchen wieder sauber

Eine Ablaufgarnitur mit Siebkörbchen bietet, gegenüber der einfacheren Variante mit Stopfen, zwei Vorteile. Zum einen ist das Abflusskörbchen herausnehmbar und so erheblich leichter zu reinigen. Zum anderen kann eine Ablaufgarnitur dieser Bauart mit einem Excenter ergänzt werden. Dieser ermöglicht das Öffnen und Schließen des Abflusses über eine Ablauffernbedienung.

Ablauffernbedienung mit Zugknopf

Um den Ablauf mit Siebkörbchen zu reinigen, empfehlen wir das regelmäßige Leeren des Siebes, und nach einem ersten Abspülen, das Säubern mit Essig oder Zitrone. Wenn sich Verfärbungen am Sieb zeigen, dann sollte eine intensivere Reinigung vorgenommen werden. Dazu schließen Sie zunächst den Abfluss. Bringen etwa 250 ml Wasser zum Kochen und stellen dieses kurz zur Seite, um im nächsten Schritt etwa einen Teelöffel pulverförmiges Geschirrspülmittel in den Ablaufkelch zu füllen und diesen mit dem heißen Wasser aufzufüllen. Lassen Sie die Lösung eine halbe Minute einwirken lassen. Anschließend wird zunächst der Siebkörbchen mit einer Geschirrbürste abgeschrubbt, anschließend wird der Einsatz entnommen und der restliche Ablaufkelch mit der Bürste gereinigt. Noch einmal gründlich nachspülen. Dann sind Sie fertig.

Siebkörbchen

Beschlagwortet mit: