Küche im modernen Landhausstil

Moderne Landhausküche

Gemütlichkeit hat hier Tradition

Der perfekte Ausklang eines Tages: Nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommen und sich in den eigenen vier Wänden entspannen. In einer wohnlich eingerichteten Küche können Sie den Stress abstreifen und den Alltag hinter sich lassen. Hier finden Sie Tipps und Informationen, wie Sie Ihre moderne Landhausküche zu dem Ort machen, an dem sich die ganze Familie zu Hause fühlt.

Von den Großeltern abgeschaut

Der Landhausstil ist ein gemütlicher Einrichtungsstil, der Wärme und Geborgenheit ausstrahlt. Er weckt nostalgische Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Omas Küche war mit der Sitzbank und dem alten Holztisch der Mittelpunkt des Hauses und nirgends saß es sich besser als in Opas großen Ohrensessel. Seinen Ursprung hat der Wohnstil in den alten Landhäusern, auf die sich betuchte Familien während der Sommerzeit zurückzogen. Dort machten es sich alle gemütlich, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Wer sich heute den modernen Landhausstil nach Hause holen möchte, der hat eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Es gibt nämlich nicht nur den einen Landhausstil: Im heißen Spanien verleben Menschen den Sommer anders als im etwas kühleren England. Deshalb kann sich der Landhausstil den verschiedensten Geschmäckern anpassen.

Variationen des Landhausstils

Nicht jeder mag den klassischen Landhausstil. Gerade in kleine Wohnungen passen häufig keine wuchtigen Bauernmöbel. Unter Städtern hat sich deshalb der moderne Landhausstil etabliert. Der reduzierte Modern Country Stil kombiniert traditionelle Landhausdetails mit Industrial Design. Klare Formen geben den Ton an, werden aber von Details wie kuscheligen Fellen, zierlichen Beistelltischchen oder modernem Porzellan gebrochen. Mit diesem Einrichtungsstil sind Sie dem skandinavischen „Hygge“-Lebensgefühl, was auf dänisch „gemütlich” bedeutet, ganz nahe. Der skandinavische Landhausstil setzt auf besonders ruhige Farben: Weiße Möbel und Accessoires geben jedem Raum eine ruhige Ausstrahlung, die zur Entspannung einlädt. Viele Kissen, Decken, Lampen und warme Holztöne ergänzen die „hyggelige” Atmosphäre.

Ganz anders wirkt der mediterrane Landhausstil, der mit kräftigen Farben spielt. Er wird von sonnengelben Wänden bestimmt, die oft durch dunkle Holzmöbel kontrastiert werden. Das starke Blau des Meeres, Türkistöne in den Accessoires und Materialien wie Leder und Gusseisen ergänzen das Ensemble. Zurück zu den Wurzeln geht es im britischen Landhausstil. Auch hier dominieren dunkle Holztöne, die mit satten Farben für Wand und Accessoires im Streifendesign kombiniert werden.

Do's

  • Setzen Sie natürliche Stoffe und Materialien ein
  • Kontrastieren Sie Holzmöbel mit Accessoires in Pastellfarben und Streifen
  • Wählen Sie Möbel, die bequem und komfortabel sind
  • Legen Sie Wert auf Möbel mit individuellen Zügen und Gebrauchsspuren

Dont's

  • Vermeiden Sie Möbel mit verchromtem Metall
  • Gestalten Sie Ihre Wohnräume nicht in einem streng minimalistischen Design
  • Vermeiden Sie Möbel mit vielen Ecken und Kanten
  • Setzen Sie möglichst wenig unnatürliche, grelle Farben ein
  • Verzichten Sie auf Multifunktionsmöbel, ausgesuchte Einzelstücke verkörpern den Landhaus-Charme

Natur pur: Nachhaltige Materialien prägen den Landhausstil

Was alle Landhausstile eint, sind die natürlichen Materialien. „Back to nature“ könnte das Prinzip des Landhausstils heißen, denn im Landhaus dominiert das Material Holz. Schönes Holzparkett strahlt Wärme aus, der rustikale Holzschrank versprüht Bauerncharme und ein großer Esstisch ist der Treffpunkt für die ganze Familie.

Zu der warmen Ausstrahlung des Mobiliars sollten auch die Accessoires passen. Auf der Couch laden viele Kissen mit floralen Mustern und helle Farben zum Entspannen ein. Der Schein von Kerzenhaltern taucht den Wohnraum am Abend in ein warmes Licht. Weiche Formen und Natürlichkeit kennzeichnen den Landhausstil. In allen Räumen wird deutlich, dass die Bewohner jedes Detail mit Liebe ausgesucht haben und Wert auf ein herzliches Zuhause legen.

Rustikal trifft auf modern: Landhausküchen gibt es in vielfältigen Designs.

Das macht die moderne Landhausküche aus

Interessant wird es, wenn der Landhausstil in eher funktionellen Wohnräumen auftritt, wie es die Küche einer ist. Sie gilt heute wieder als der Mittelpunkt des Familienlebens. Hier treffen sich abends alle zum gemeinsamen Abendbrot um den Esstisch in der Wohnküche und kochen am Wochenende miteinander? Der moderne Landhausstil kommt diesen Bedürfnissen nach Gemütlichkeit und einer angenehmen Atmosphäre entgegen. Möchten Sie Ihre Küche zu einem solchen Wohlfühlort mit nostalgischem Flair machen, dann setzen Sie vor allem auf natürliche Materialien. Neben Holz kommen auch andere Materialien zum Einsatz, die der Inneneinrichtung der Küche das gewisse Etwas geben. Klinkerwände brechen die gleichmäßigen Oberflächen der Möbel auf, üppige Vorhänge aus Leinen oder Baumwolle machen die Küche zu einem gemütlichen Ort.

Mit Schneidebrett über dem Becken wird die Spüle zur Arbeitsfläche.

Spülen im Landhausstil: Das Comeback des Spülsteins

Vollendet werden moderne Landhausküchen durch Spülen, die auf Edelstahl und auf natürliche Materialien setzen. Die Granitspülen aus SILGRANIT PuraDur und die BLANCO Keramik-Spülen gibt es zum Beispiel in matten Farben, die sich perfekt in das Gesamtbild der modernen Landhausküche einpassen. Sie erinnern an die klassischen Spülsteine aus Keramik, die in Landhausküchen zu Omas Zeiten klassische Küchendetails waren. Heute gibt es moderne Spülen wie die BLANCO PANOR 60, die das altbewährte Design wieder aufnimmt. Die Keramikspüle gibt es in vielen warmen Farben, die sich in das behagliche Ambiente einer Landhausküche einfügen. Auf Komfort wird bei den modernen Landhausspülen jedoch nicht verzichtet. Sie verfügen über besonders große Becken, sodass ausreichend Platz zum Reinigen besteht. Sie haben bei der Spüle aber auch die Möglichkeit, ein Schneidebrett aufzulegen, wodurch Sie zusätzliche Arbeitsfläche gewinnen.

Damit die Küchengestaltung im Detail stimmig ist, werden auch Zubehör und Accessoires farblich abgestimmt. Dazu gehört die Spülenarmatur. Für die Landhausoptik sollte diese nicht zu kantig und glänzend ausfallen. In warmen Farben wie mattem Keramikweiß oder Alugrau harmoniert die Armatur mit den Naturfarben der Landhausküche.

Im Überblick: So gestalten Sie Ihre Landhausküche

  • Wählen Sie Küchenmobiliar aus natürlichen Materialien, die Wärme ausstrahlen.
  • Kontrastieren Sie die Möbel durch spezielle Details wie eine offene Ziegelwand, einen gusseisernen Ofen oder Natursteinelemente.
  • Setzen Sie gezielt farbliche Highlights: Holzstühle mit pastellfarbigen Sitzflächen, sanft gestreifte Küchentücher oder Vorhänge aus Leinen/Baumwolle.
  • Gestalten Sie Ihre Spüle als Zentrum der Landhausküche: Spülen, die wie Spülsteine wirken, haben einen reizvollen Vintage-Charakter.
  • Wählen Sie eine Armatur in matten Farben, die sich nahtlos in die Landhausküche einfügt, oder setzen Sie Akzente mit einer nostalgisch geformten Bronzearmatur.
  • Verstecken Sie Accessoires wie schöne Becher, eine Küchenwaage, Obstschalen und floral verziertes Geschirr nicht, sondern setzen Sie diese auf Anrichten und in Schränken mit Glastüren gekonnt in Szene.

Moderne Landhausküche vs. Minimalismus

Neben dem klassischen Landhausstil hat sich in den vergangenen Jahren eine sehr moderne Variante entwickelt, die sich minimalistischer Details bedient. Dieser Modern Country Style zeichnet sich durch eine gewisse Geradlinigkeit und einer zurückhaltenden Farbwahl aus. Es ist Ihrem Geschmack überlassen, die richtige Balance aus dem klassischen Ansatz und Minimalismus für Ihr eigenes Küchendesign im Landhausstil zu finden.

Lernen Sie hier jeweils die Grund- und Gegensätze von Landhausküche und Minimalismus kennen und finden Sie die perfekte Mischung für Ihre Küche:

Stoffe: Uni oder Streifen

Minimalismus: Couches, Kissen und Vorhänge bestehen vornehmlich aus Stoffen aus natürlichen Materialien. Zurückhaltende Uni-Farben dominieren. So können Sie Möbel und Accessoires möglichst lange nutzen und kombinieren.

Landhausstil: Auch hier nutzen Sie natürliche Materialien wie Baumwolle und Leinen. Jedoch sind hier auch Musterungen möglich. Der klassische Landhausstil kennt auch Sitzbänke mit floralen Mustern.

Einer der wichtigsten Unterschiede: Die moderne Landhausküche versteckt keine Küchengeräte, Geschirr und Küchenhelfer, sondern ordnet sie adrett auf Sideboards oder auf der Küchenanrichte an.

Haben Sie sich bei der Inneneinrichtung Ihrer Küche bereits für Ihren persönlichen Landhausstil entschieden? Wenn Sie noch Entscheidungshilfen benötigen, dann stöbern Sie gerne in unserem Blogbeitrag „Ist die Landhausküche der richtige Stil für mich?“.

Sie teilen via