Wie komfortable Einhandmischer die Küchenarbeit erleichtern

Wie komfortable Einhandmischer die Küchenarbeit erleichtern

Einhandmischer sind aus modernen Küchen nicht mehr wegzudenken. Mit einem Griff kontrollieren Sie sowohl Wassertemperatur als auch Wasserstärke. Das ist praktisch und spart Ihnen Zeit und Wasser. Erfahren Sie, welche weiteren Vorteile Einhebel-Armaturen bieten, welche Rolle die Keramikkartusche spielt und wie Sie den Bedienhebel am geschicktesten positionieren.

Vorteile der Einhebel-Armatur

Der Einhebelmischer erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit nur einer Hand lassen sich sowohl Wasserdurchfluss als auch die Temperatur einstellen. So überzeugt diese Armatur gegenüber der traditionellen Zweigriffarmatur. Doch die einfache Bedienung ist nicht der einzige Vorteil.

Zweigriff-Armaturen sind weniger effizient als Einhebelmischer

Obwohl der Einhebelmischer für die Küche schon in den 1940er Jahren erfunden wurde, dauerte es einige Jahrzehnte, bis er sich durchsetzte. In manchen Ländern, z. B. Irland, ist bis heute die Zweigriff-Mischbatterie weit verbreitet, also einer Armatur mit einem Drehknopf für heißes und einem Drehknopf für kaltes Wasser. Die gewünschte Temperatur und Wasserstärke konnte sich der Benutzer zusammenmischen, indem er die beiden Drehknöpfe mehr oder weniger stark aufdrehte. Das war umständlich und brauchte Zeit.

DieEinhebel-Armatur SOLENTA-S SENSO problemlos mit dem Unterarm oder dem Handrücken betätigen

Komfortable Bedienung

All diese Probleme löst der Einhandmischer in der Küche. Bei einem mittig positionierten Hebel lässt sich die Temperatur leicht und stufenlos auf der horizontalen Ebene regeln. Auf der vertikalen Ebene passen Sie bequem den Wasserdruck an. Bei einer seitlich positionierten Armatur verhält es sich entsprechend genau anders herum. Und zu guter Letzt benötigen Sie zur Bedienung nur eine Hand! Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie in der anderen Hand noch Geschirr halten. Und wenn beide Hände von den Essensvorbereitungen verschmiert sind, können Sie Ihre Einhebel-Armatur auch problemlos mit dem Unterarm oder dem Handrücken betätigen. Noch einen Schritt weiter gehen moderne Sensor-Armaturen wie BLANCO SOLENTA-S Senso, die sich alternativ auch kontaktlos bedienen lassen.

Zur BLANCO SOLENTA
Der Einhebelmischer bietet eine komfortable Regulierung von Wassertemperatur und -druck.

Verbrühen gehört der Vergangenheit an

Bei den alten Mischbatterien bereitete das Einstellen der Wassertemperatur oft Probleme. Es war schwierig einzuschätzen, wie viel Drehung welchen Effekt hatte. Im schlimmsten Fall „vermischte“ der Bediener sich und aus der Armatur kam kochend heißes Wasser – besonders gefährlich für kleinere Kinder!
Das kann mit einer Einhand-Spültischbatterie nicht so leicht passieren. Hier fungiert die Position des Hebels als optisches Signal, wie heiß das Wasser aus der Armatur herausfließen wird. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, verstellen Sie einfach zuerst den Hebel auf der horizontalen Ebene, bevor Sie ihn anheben. Außerdem gibt es Armaturen bei denen eine maximale Temperatursperre eingestellt werden kann, z. B. für den Einsatz in Kindergärten. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Modell BLANCO NOTIS.

Zur BLANCO NOTIS

Geringerer Wasserverbrauch

Im Gegensatz zu Zweigriff-Mischbatterien verbrauchen Einhebel-Küchenmischer deutlich weniger Wasser. Weil das Einstellen der Temperatur weniger Zeit benötigt, fließt bei der Einhebel-Armatur auch weniger ungenutztes Wasser den Abfluss herunter. Das freut die Umwelt – und Ihre Wasserrechnung!

Große Auswahl an Designs

Und zu guter Letzt: Einhandmischer in der Küche sind in vielen Fällen auch optisch vielseitiger. Aufgrund ihrer weiten Verbreitung existiert eine riesige Auswahl an Modellen , Designs und Stilen. So können Sie für praktisch jeden Küchenstil – egal ob minimalistisch , Industrustrial Style oder Landhausstil – die passende Einhebel-Armatur auswählen.

Die Keramikkartusche ist das Herzstück der Einhebel-Armatur.

Die Funktion der Keramikkartusche

Damit Einhebel-Armaturen die genannten Vorteile auch ausspielen können, bedarf es vor allem eines Bauteils: der Keramikkartusche im Inneren der Armatur. Sie ermöglicht es überhaupt erst, das Mischverhältnis von Kalt- und Warmwasser über nur einen einzigen Hebel zu regeln.
Das Ganze funktioniert wie folgt: Die Keramikkartusche besteht aus zwei Keramikscheiben, die beide über je drei Löcher verfügen: eins für Kaltwasser, das zweite für Warmwasser. Das dritte Loch ist ein gemischter Ablauf.

Die Anbringung des Hebels

Damit Sie bei der Küchenarbeit maximalen Komfort genießen, sollten Sie bei der Installation Ihrer Einhebel-Armatur darauf achten, in welcher Position der Hebel angebracht wird. Dafür spielt der Bautyp der Armatur sowie Ihre persönlichen Vorlieben eine wichtige Rolle.

Die Armatur mit mittigem Bedienhebel ist sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet.

Einloch-Armatur mit mittigem Bedienhebel:

Bei einer Einloch-Armatur tritt die gesamte Armatur aus nur einer Bohrung in der Arbeitsoberfläche aus. Das bedeutet: der Bedienhebel bildet eine kombinierte Einheit mit dem Ausfluss. Oft liegt der Hebel hier mittig oberhalb des Hahns, wie z. B. bei BLANCO AMBIS. Weil der Bedienhebel hier von allen Seiten leicht zu erreichen ist, stellt diese Armatur eine gute Lösung für Küchen dar, in denen sowohl Links- als auch Rechtshänder arbeiten.

Zur BLANCO AMBIS
Bei der BLANCO LINUS ist der Bedienhebel ganz nach Ihrem Bedienverhalten angebracht

Einloch-Armaturen mit seitlichem Bedienhebel:

Es gibt aber auch Einloch-Armaturen, bei denen der Hebel links oder rechts von der Armatur abzweigt, wie z. B. bei BLANCO LINUS. Diese Armaturen eignen sich besonders gut für Haushalte, in denen die Küchenarbeit überwiegend von derselben Person verrichtet wird. Beispielsweise können Linkshänder durch die Anbringung des Hebels auf „ihrer“ Seite noch komfortabler arbeiten.

Zur BLANCO LINUS
Die BLANCOCULINA-S Duo ist eine Zweiloch-Armatur und kann je nach Gebrauch installiert werden.

Zweiloch-Armatur mit separatem Bedienhebel:

Wer viel Wert auf eine flexible Positionierung legt, für den ist eine Zweiloch-Armatur eine hervorragende Lösung. Weil der Bedienhebel hier separat vom Wasserhahn über ein zweites Loch in der Arbeitsoberfläche nach außen tritt, kann er sowohl links als auch rechts vom Hahn angebracht werden, wie z.B. bei der BLANCOCULINA-S Duo. Auch eine Montage des Hebels im vorderen Bereich der Spüle ist möglich – eine interessante Option z. B. für Nutzer mit eingeschränkter Mobilität. Und nicht zuletzt überzeugt die Zweiloch-Variante auch durch den interessanten, fortschrittlichen Designaspekt.

Zur BLANCOCULINA-S Duo

Unsere Empfehlung:

Machen Sie sich schon im Vorfeld Gedanken über Ihr Nutzungsverhalten, bevor Sie sich für eine Einloch- oder Zweiloch-Armatur und die Positionierung des Bedienhebels entscheiden. So können Sie sicher sein, viele Jahre lang Freude an Ihrer praktischen Einhebel-Armatur zu haben.

Lernen Sie die Modellvielfalt kennen!

Sie möchten die vielen Vorteile moderner Einhandmischer in der Küche erleben und komfortable Bedienung, geringen Wasserverbrauch und große Designauswahl genießen? Dann informieren Sie sich jetzt über die hochwertigen Armaturen-Lösungen von BLANCO!

Haben Sie noch Fragen zu den praktischen Einhebel-Armaturen von BLANCO? Dann wenden Sie sich jederzeit an unsere freundlichen Kundendienstmitarbeiter . Wir unterstützen Sie gerne!