Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen.

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können.

OK
X

Millionen-Investition in umweltfreundliche Energieerzeugung

Neues Blockheizkraftwerk bei Blanco in Sulzfeld

21.02.2013|

Sulzfeld/Oberderdingen, 20. Februar 2013. Eine CO2-Reduzierung um 370.000 Kilogramm pro Jahr sowie umweltfreundlicher Strom und Wärme für den Produktionsstandort – das ist die beachtliche Leistung des neuen Blockheizkraftwerks im Sulzfelder Edelstahl-Kompetenzcenter von Blanco. Das Unternehmen, weltweit zu den führenden Spülenherstellern gehörend, sowie Marktführer für Küchenarmaturen in Deutschland, setzt mit der Inbetriebnahme seines ersten Blockheizkraftwerkes ein weiteres Zeichen für nachhaltiges Energiemanagement.

Erst im Januar 2012 hatte das Kraichgauer Unternehmen auf dem Dach seines Logistikzentrums in Bruchsal eine über 6.000 qm² große Photovoltaikanlage errichtet. Die Errichtung des Blockheizkraftwerks in Sulzfeld wurde begleitet von umfangreichen Sanierungen der Zentraltechnik, Kesselanlagen und Verteiler. Die auf rund 1,5 Millionen Euro bezifferte Investition ist ein weiterer Meilenstein innerhalb der gesamten energetischen Optimierung des Sulzfelder Werkes, die seit einigen Jahren mit grundlegenden Veränderungen einhergeht. Nicht zuletzt untermauert die aktuelle Investition das Bekenntnis zum Produktionsstandort Sulzfeld.

Für Achim Schreiber, Vorsitzender der Blanco Geschäftsführung, ist das Blockheizkraftwerk eine logische Konsequenz im Sinne einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmenspolitik: „Das Leitbild der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit ist Teil unserer ausgeprägten Blanco-Wertekultur und wird von uns aktiv gelebt. Auch deswegen sind der schonende Einsatz von Ressourcen und die Reduktion des Energieverbrauchs stetiges Ziel und in unseren Unternehmens- und Umweltleitlinien fest verankert. Die neue Anlage hat eine hohe Relevanz für die Edelstahlspülen-Fertigung, wobei unsere Maßnahmen zur Energieeinsparung und Umweltentlastung selbstverständlich alle anderen Standorte miteinbeziehen.

Mit der Installation des modernen Blockheizkraftwerks sichert Blanco zum einen die Grundversorgung des wichtigen Standorts in Sulzfeld. Dort werden jährlich mehr als eine Million Spülen für den weltweiten Markt produziert. Gleichzeitig wird der Primärenergieverbrauch deutlich reduziert. Das bedeutet: erhebliche Verminderung der Schadstoffemissionen bei gleichzeitiger Energieeinsparung. „Die Investitionen in moderne Technologie zeigen, dass sich Ökologie und Ökonomie für Unternehmen sinnvoll und konsequent miteinander verbinden lassen“, so Wolfgang Schneider, Geschäftsführer Technik und verantwortlich für das Umweltmanagement bei Blanco.

Möglich macht es die hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung mit einem Wirkungsgrad von 96 Prozent. Das Heizkraftwerk erzeugt mittels eines Erdgas-Verbrennungsmotors Strom und Wärme direkt vor Ort. Im Gegensatz zu den meisten Großkraftwerken wird hier die dabei entstehende Wärme direkt im Betrieb effizient genutzt, z. B. für die Heizung von Gebäuden oder in Spülen-Reinigungsanlagen weiterverwendet – und nicht in die Umwelt „entsorgt“. Das Blockheizkraftwerk produziert pro Jahr über 900.000 Kilowattstunden (kWh) Strom und mehr als 1,3 Millionen kWh Wärme, die direkt in das Versorgungsnetz des Werks eingespeist werden. So können zukünftig rund 13 % des Strombedarfs und über 32 % der benötigten Wärme „made by Blanco“ erzeugt werden. Die Anlage ist gleichzeitig in das Netz des zuständigen Stromversorgers integriert. Dieser hat somit die Möglichkeit, mit der bei Blanco erzeugten Energie eventuelle Spitzen im Ort abzudecken. Das ist gut für die Umwelt und den Standort zugleich. Eine Tatsache, die nicht nur Sulzfelds Bürgermeisterin Sarina Pfründer freut, sondern auch zeigt, dass bei Blanco nachhaltiges Energiemanagement stets in einen gesamtheitlichen Kontext gestellt wird.

Das neue Blanco-Blockheizkraftwerk: Daten

Standort: Blanco Kompetenzcenter Edelstahl

75056 Sulzfeld

Investitionssumme

(BHKW und Heizungssanierung): Ca. 1,5 Millionen Euro

Planungs- und Realisierungszeitraum: Ca. 1 Jahr

Elektrische Leistung: 140 KW

Thermische Leistung: 207 KW

Wirkungsgrad: 96 %

Verringerung CO2-Ausstoß p.a.: 370.000 Kilogramm

Einsparung Primärenergie: ca. 27,5 %

Stromerzeugung für Sulzfeld p.a.: 900.000 kWh / 13 % d. Gesamtbedarfs

Wärmeerzeugung für Sulzfeld p.a : 1.345.500 kWh / 32 % d. Gesamtbedarfs

Die BLANCO GmbH + Co KG mit Sitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg) zählt zu den weltweit führenden Anbietern für Küchentechnik und steht für ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Qualitätsprodukten rund um das Spülcenter wie funktionale Haushaltsspülen und Küchenarmaturen sowie Abfallsysteme und Zubehör. Tochtergesellschaften bestehen im Ausland u. a. in USA, Kanada, West- und Osteuropa, Russland, Indien, China. Produziert wird in Sinsheim, Sulzfeld, Istanbul und Toronto. In Bruchsal befindet sich das europäische Logistikzentrum. Das international ausgerichtete Unternehmen beschäftigt insgesamt ca. 1.200 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte weltweit. Blanco erzielte 2011 einen konsolidierten Nettoumsatz von 252 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 1925 von Heinrich Blanc gegründet. 2007 wurde der Geschäftsbereich „Catering + Med Systeme“ in eine eigenständige Gesellschaft, die neue BLANCO CS GmbH + CO KG (heute BLANCO Professional) umgewandelt. BLANCO Professional ist im B2B-Bereich tätig. Die Unternehmensgruppe produziert hochwertige Investitionsgüter für Großküchen, medizinische Einrichtungen und ist Zulieferer für die Industrie. Die Blanco Professional Gruppe erzielt mit ca. 720 Mitarbeitern einen konsolidierten Jahresumsatz von 110,5 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2011). Zur Gruppe gehören der Stammsitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg), das Vertriebsbüro Schweiz sowie Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Tschechien.Beide BLANCO Gesellschaften gehören heute mehrheitlich zur E.G.O. Blanc und Fischer Gruppe. Die Unternehmen sind Mitglieder der Organisation Caux Round Table (CRT) und verpflichten sich zur Achtung ethischer Geschäftsprinzipien.

Blockheizkraftwerk bei Blanco in Sulfeld zoomen

Blanco setzt mit der heutigen offiziellen Inbetriebnahme seines ersten Blockheizkraftwerkes am wichtigen Spülen-Produktionsstandort Sulzfeld ein weiteres Zeichen für nachhaltiges Energiemanagement. Von links: Bürgermeisterin Sarina Pfründer, Landtagsabgeordneter Joachim Kößler, Wolfgang Schneider (Blanco, Geschäftsführer Technik), Oliver Längle (Blanco, Leiter Werksplanung), Rainer Göbel (Blanco, Werksleiter), Bernd Hartmann (Blanco, Werksplanung) und Achim Schreiber (Blanco, Vorsitzender der Geschäftsführung).

werk bei Blanco in Sulfeld zoomen

„Ökologisch sauber, ökonomisch sinnvoll“: Das neue Blockheizkraftwerk bei Blanco reduziert CO2-Emissionen um 370.000 Kilogramm pro Jahr und liefert umweltfreundlichen Strom und Wärme für den Spülen-Produktionsstandort Sulzfeld. Von links: Bernd Hartmann (Blanco, Werksplanung), Landtagsabgeordneter Joachim Kößler, Bürgermeisterin Sarina Pfründer, Wolfgang Schneider (Blanco, Geschäftsführer Technik), Achim Schreiber (Blanco, Vorsitzender der Geschäftsführung), Oliver Längle (Leiter Werksplanung).

Ansprechpartner

Sie sind Journalist
und wünschen weitere
Informationen?

Wir stehen Ihnen gerne zur
Verfügung.

Falls Sie kein Journalist sind,
nutzen Sie bitte den zentralen
E-Mail-Kontakt

Stefan Kohl

Leiter Unternehmenskommunikation

BLANCO GmbH + Co KG

Flehinger Str. 59

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81584

Telefax: +49 7045 44-81195

Stefan.Kohl [ät] blanco.de


Antje Hilbert

BLANCO GmbH + Co KG

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81404

Telefax: +49 7045 44-81195

Antje.Hilbert [ät] blanco.de


Hans-Dieter Radke

BLANCO GmbH + Co KG

Flehinger Str. 59

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81409

Telefax: +49 7045 44-81195

Hans-Dieter.Radke [ät] blanco.de