Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen.

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können.

OK
X

Heinrich-Blanc-Stiftung zeichnet herausragende Studierende aus

Heinrich-Blanc-Förderpreis 2012

19.10.2012|

Strahlende Gesichter für die Honorierung exzellenter Abschlussarbeiten gab es am 18. Oktober bei der sechsten Preisverleihung des Heinrich-Blanc-Förderpreises. Am Stammsitz der Unternehmen Blanco und Blanco CS bekamen drei junge Akademiker den begehrten Förderpreis durch die Vorstände der Stiftung, Frank Straub und Manuel Blanc, überreicht. Die Heinrich-Blanc-Stiftung, initiiert durch Nachkommen von Heinrich Blanc, Gründer des Unternehmens Blanco und Mitbegründer der E.G.O. in Oberderdingen, honoriert mit dem Preis die besonderen Leistungen von Nachwuchstalenten. Seit 2007 prämiert die Stiftung akademische Abschlussarbeiten, die sich durch innovative und originelle Produktideen sowie durch ein besonderes unternehmerisches Engagement bzw. eine wirtschaftliche Perspektive hervorheben.

Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis ging in diesem Jahr an Christopher Fuhrhop. Der Diplomingenieur für Maschinenbau von der Universität Karlsruhe überzeugte die Jury mit der Entwicklung eines Wasserselbstrettungsgerätes und dessen Vermarktungskonzepts. Die innovative Auftriebshilfe kann Schwimmer im Notfall vor dem Ertrinken retten. Fuhrhop, selbst begeisterter Wassersportler, kam auf die Produktidee durch eine selbst erlebte Notfallsituation. Der Ingenieur konzipierte daraufhin ein Gerät, das jeder Wassersportler bequem bei sich tragen kann, und das einfach zu bedienen und platzsparend ist. Im Rahmen seiner jetzt ausgezeichneten Diplomarbeit entwickelte der 29-Jährige anschließend das Konzept der technischen Machbarkeit.

Frank Straub, Verwaltungsratsvorsitzender beider Blanco Unternehmensgruppen, betonte in seiner Ansprache den hohen Wert und Innovationsgehalt der Arbeit des Karlsruhers. Denn mit dem Rettungssystem, das inzwischen Marktreife erlangt hat und den Namen „Restube“ trägt, könnte ein beträchtlicher Teil der über 35.000 jährlichen Ertrinkungsopfer in Europa gerettet werden. Umso mehr freute sich Straub daher, dass das Gerät von dem Preisträger inzwischen bereits in Kleinserie hergestellt und vertrieben wird.

„Das Niveau der Arbeiten war insgesamt mehr als erstklassig“, zeigte sich Frank Straub beeindruckt. Der zweite Platz ging an den 24-Jährigen Micha Augenstein. Der Bachelor of Engineering der Hochschule Pforzheim beschäftigte sich in seiner Thesis mit Hochgeschwindigkeitstubenfüller. Platz drei ging an Stefan Hermann, Bachelor of Arts in Industrial Design der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim. Der 24-Jährige entwarf in seiner Abschlussarbeit ein ökologisches Rennsportkonzept.

Mit der Förderung möchte die Heinrich-Blanc-Stiftung besonders ambitionierte Studenten motivieren und nicht zuletzt damit auch dem Mangel an Führungsnachwuchs entgegen wirken. Aus diesem Grund unterhält die Blanco Unternehmensgruppe seit vielen Jahren auch intensive Kooperationen mit den Hochschulen in der Region. Nähere Informationen zum Heinrich Blanc Förderpreis unter www.heinrich-blanc-stiftung.de.

Heinrich Blanc Förderpreis 2012:
Platz 1: Christopher Fuhrhop
Universität Karlsruhe (KIT). Student für Maschinenbau, Thema der Diplomarbeit 2012: „Untersuchung der wirtschaftlichen Realisierung eines innovativen Wasserselbstrettungsgerätes“.
Platz 2: Micha Augenstein
Hochschule Pforzheim, Masterstudium für Produktentwicklung. Bachelorarbeit 2012: „Entwicklung einer Einheit zum Trimmen verschlossener Tuben in einem Hochgeschwindigkeitstubenfüller“.
Platz 3: Stefan Hermann
Hochschule für Gestaltung Pforzheim, Bachelor of Arts in Industrial Design. Abschlussarbeit 2012 zum Thema „New Racings“ am Beispiel des ökologischen Rennsportkonzepts „Rail Racers“

Die BLANCO GmbH + Co KG mit Sitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg) zählt zu den weltweit führenden Anbietern für Küchentechnik und steht für ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Qualitätsprodukten wie funktionale Haushaltsspülen und Küchenarmaturen sowie Abfallorganisationssysteme und Zubehör.
Tochtergesellschaften bestehen im Ausland u. a. in USA, Kanada, West- und Osteuropa. Blanco beschäftigt insgesamt ca. 1.200 Mitarbeiter. Produziert wird in Sinsheim, Sulzfeld, Istanbul und Toronto.
Das Unternehmen, 1925 von Heinrich Blanc gegründet, gehört heute mehrheitlich zur E.G.O. Blanc und Fischer Gruppe. 2007 wurde der Geschäftsbereich „Catering + Med Systeme“ in eine eigenständige Gesellschaft, die neue BLANCO CS GmbH + Co KG umgewandelt.
Beide BLANCO Gesellschaften sind Mitglieder der Organisation Caux Round Table (CRT) und verpflichten sich zur Achtung ethischer Geschäftsprinzipien.

Heinrich-Blanc-Stiftung zeichnet herausragende Studierende aus zoomen

Ausgezeichnet für seine innovative Produktidee und dessen Vermarktung: Christopher Fuhrhop (2. von links) mit den Juroren und Vorständen der Heinrich Blanc Stiftung, Manuel Blanc (links) und Frank Straub (rechts). Micha Augenstein (3. von links) belegte mit seiner Diplomarbeit den zweiten Platz.

Heinrich-Blanc-Stiftung zeichnet herausragende Studierende aus zoomen

Freut sich über den 1. Preis und 5.000 Euro: Christopher Fuhrhop, mit den Juroren und Vorständen der Heinrich Blanc Stiftung Manuel Blanc (links) und Frank Straub (rechts). Der Student der Karlsruher Uni begeisterte mit seinem Wasserselbstrettungsgerät, das er bereits vermarktet, auch die rund 90 Gäste bei der Preisverleihung am 18.10.2012 in Oberderdingen.

Ansprechpartner

Sie sind Journalist
und wünschen weitere
Informationen?

Wir stehen Ihnen gerne zur
Verfügung.

Falls Sie kein Journalist sind,
nutzen Sie bitte den zentralen
E-Mail-Kontakt

Stefan Kohl

Leiter Unternehmenskommunikation

BLANCO GmbH + Co KG

Flehinger Str. 59

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81584

Telefax: +49 7045 44-81195

Stefan.Kohl [ät] blanco.de


Antje Hilbert

BLANCO GmbH + Co KG

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81404

Telefax: +49 7045 44-81195

Antje.Hilbert [ät] blanco.de


Hans-Dieter Radke

BLANCO GmbH + Co KG

Flehinger Str. 59

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81409

Telefax: +49 7045 44-81195

Hans-Dieter.Radke [ät] blanco.de