Welches Material ist das Beste für meine Spüle?

Edelstahl, Silgranit oder Keramik

Welches Spülenmaterial passt zu dir

Ständig ist sie im Einsatz. Salat, Tomaten oder Gurken waschen. Zwischendurch Schüssel und Töpfe abspülen. Hände waschen. Weiter geht es.
Sie hält ganz schön viel aus - Ihre Spüle. Robust muss sie sein. Und pflegeleicht. Die einen glänzen, andere sind matt. Manche fügen sich Ton-in-Ton in das Gesamt-Küchenbild ein, andere bilden einen Kontrast. Sie sind der Hingucker in Ihrer Küche.
Welches Material lässt sich leicht und einfach sauber halten? Edelstahl, Silgranit oder Keramik? Für welches soll ich mich entscheiden? Welches Material ist empfehlenswert?

Geprüft? Lang lebe meine Spüle

Eines sollten Sie bei allen drei Materialien beachten: die Qualität. Denn Sie arbeiten viele Jahre an Ihrer Küchenspüle. An BLANCO Spülen erfreuen Sie sich sehr lange. Egal, ob Sie sich für Edelstahl, Silgranit oder Keramik entscheiden.
Eine BLANCO-Spüle darf erst dann zu Ihnen, wenn sie endgültige Kontrollen bestanden hat. Produkte made by BLANCO stehen für geprüfte Qualität. Jedes einzelne. Dabei testen unsere Mitarbeiter Ihre Spüle bereits mehrfach während sie entsteht. An welchen Stellen kommt eine Spüle besonders intensiv mit Wasser in Berührung? Wie muss das Material dort geschaffen sein, damit es lange mit dieser kontinuierlichen Berührung zurechtkommt und gut aussehend bleibt?
Passt die Form haargenau in Ihre Arbeitsplatte? Damit Ihre Spüle bei Ihnen vor Ort richtig sitzt - schnurgerade und dicht.
Was macht das eine Material besser als das andere? Nichts. Alle drei sind hervorragend. Für welches Sie sich entscheiden, liegt bei Ihnen.

Edelstahl

Edelstahlarbeitsplatte auf Holzdekor

Passt farblich überall

Sie lieben es glänzend in der Küche? Die Front ist tiefrot? Oder stehen Sie eher auf puristisch klares Design in weiß? Sie mögen warme Holztöne? Edelstahl ist farbneutral. Und passt dadurch immer. Und zu allem.

Edelstahl Spüle in der Produktion

In jeder Form und Größe - fast

Ab in die Ecke. Aber gerne. Edelstahl ist unglaublich formbar. Eckig mit klaren Kanten, abgerundet oder kreisrund - alles ist möglich. Sie haben eine kleine Küche? Ein großes, einzelnes Becken ist optisches Highlight. Klein geht natürlich auch. Oder doch lieber mit zwei Spülbecken? Sie müssen sich entscheiden. Mit Edelstahl haben Sie die Wahl.

Edelstahl Spüle in Durinox

Kratzbürstig gegenüber Kratzern

Es gibt manches, das wird mit dem Alter immer besser. Edelstahl gehört dazu. Die Oberfläche des Materials erneuert sich selbst. Tag für Tag. Sie werden Kratzer auf Ihrer Spüle finden. Natürlich. Diese gehören zum Erscheinungsbild. Doch je länger Sie Ihre Spüle benutzen, umso robuster wird sie. Zudem testen wir für Sie. So ist das extrem stabile Durinox-Edelstahl entstanden. Das widersteht. Auch den meisten Kratzern.

Edelstahlspülen am Fliesband

Optisch variabel und doch konstant

Glänzend, gebürstet, in Leinenoptik oder matt? Gleichbleibend in der Qualität des Materials, optisch variabel – Edelstahl gibt es mit verschiedenen Oberflächen. Matte Varianten - in Leinenoptik und Naturfinish - werden nicht bearbeitet. Die Oberflächen sind weniger glatt. Kalk setzt sich somit etwas leichter fest als bei polierten Spülen, gleichzeitig kaschieren sie aber auch leichte Gebrauchsspuren. Wird Edelstahl poliert, dann strahlt er anschließend. Durch die Polierung entsteht eine moderne Optik mit besonderem Glanz und einheitlichen Oberfläche, die sich leicht reinigen lässt.

Sie wollen mehr wissen? Gerne. Klicken Sie hier und entdecken Sie die Vielfalt der Edelstahlspülen

Silgranit PuraDur

Verbundwerkstoffe, wie unsere Silgranit-Spülen bringen Farbe in Ihre Küche. Zudem ist sie extrem pflegeleicht und unempfindlich. Und sie fühlt sich einfach immer gut an. Durch ihre samtig-matte Oberfläche ist eine Silgranit-Spüle eine schöne Alternative zu den Glanzstücken aus Edelstahl und ergibt so einen harmonischen Zweiklang mit vielen Arbeitsplatten.

sanfte warme Silgranit Spüle

Fühlt sich gut an

Kühl und warm zugleich. Das geht. Glatt, aber nicht zu glatt. Genau so viel, dass das Material Schmutz und Kratzern widersteht. Seidig-sanft und doch steinig. Wir testen, prüfen und verbessern ständig. Immer auf der Suche, wie Sie noch glücklicher mit Ihrer Spüle sein können. Wie fühlt sich die Silgranit-Spüle an? Ist sie rau? Oder fast samtig? Darf sie noch etwas glatter sein?

Widerstandsfähiges Silgranit

Widersteht

Wasser ist glitschig. Wie schnell rutscht einem beim Spülen da mal ein Topf aus der Hand. Das muss eine Spüle aus Silgranit PuraDur aushalten können. Schneiden Sie Ihr Obst auf der Spüle klein. Auch Zitronen. Keine Kratzer, kein Eindringen von Säure ins Material und damit auch keine Chance für Bakterien. Silgranit ist dicht. Und widersteht.

Pflegeleichtes Silgranit

Pflegeleicht

Silgranit PuraDur ist eine spezielle, von uns entwickelte Mischung verschiedener Verbundstoffe. Der hohe Anteil an Granit macht Ihre Spüle hart im Nehmen, die sehr feinporige Oberfläche lässt nichts an sich ran. Diese spezielle Kombination schützt vor Umwelteinflüssen und lässt sie an sich abprallen. Die Mischung macht es. Das Material bleibt sauber. Schmutz liegt auf, aber dringt nicht ein. Mit einem Wisch ist alles weg. Trockenwischen mit einem Mikrofasertuch, fertig.

Farbig wie das Leben

Farbig wie das Leben

Champagner, Muskat, Cafe, Tartufo — Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Die Vorliebe für bestimmte Farben auch. Wie gut, dass eine Silgranit PuraDur Spüle viele Variationen bietet. Auch in diesem Bereich entwickeln wir ständig weiter. Blasen, unschöne Farbverläufe, Musterungen darf es nicht geben. Wir hören Ihnen zu. Und passen an. So wurde der Jasmin-Ton ein wenig heller, Alumetallic ein bisschen klarer. Nachhaltig sind alle Silgranit PuraDur Farbtöne und langlebig, selbst dann, wenn die Sonne intensiv darauf strahlt. Sie werden lange Freude an Ihrer Spüle haben.

Das klingt spannend? Hier finden Sie noch viel mehr Wissenswertes zu unseren Silgranit-Spülen .

Keramik

Traditionell, stabil, beeindruckend und jede Spüle ein Einzelstück. Keramik gibt es schon sehr lange. Das Material, aus dem bekannterweise auch Waschbecken und Badewannen hergestellt wird, ist klar im Design, ohne Schnörkel und Spielereien.

Keramikspüle in cremiger Farbe

Glänzend oder matt

Jede Keramikspüle ist ein Unikat. Wir testen und prüfen und optimieren. Wie lässt es sich noch besser glasiert, damit Ihre Spüle auch nach Jahren noch spiegelnd glänzt? Mit der versiegelten PuraPlus-Oberfläche ist die Keramikspüle außerdem extrem dicht und reinigungsfreundlich. Für den besonderen Hingucker sorgt die Spüle in weiß matt und zeigt so die ganze Vielfältigkeit einer Keramikspüle.

Eckspüle aus Keramik

Formschön

Abgerundet oder eckig? Die Mischung aus Ton und verschiedenen Materialien lässt eine ganze Reihe von Varianten zu. Durch den Ton lässt sich die Spüle mit einem oder zwei Becken gestalten. Besonders große, tiefe Becken, gern als Spülstein, sind in Keramik beliebt.

Farbenreiche Keramikspülen

Tradition oder modern

Keramik ist traditionell. Als Spülstein bringt das Material Landhauscharme in Ihre Küche. Klassisch modern gestaltet wird eine Keramikspüle kontrastreicher Hingucker in Ihrer Designerküche.

Mehr als Schwarz-Weiß-Malerei

Mehr als Schwarz-Weiß-Malerei

Harmonisch ins Gesamtkonzept oder als Farb-Gegenspieler zur Küchenfront? Spielen Sie damit. Auch bei der Auswahl der Armatur bringt Keramik Farbe ins Spiel. Sie variiert in Schwarz- und Weiß-Tönen. Kombinieren Sie Ihre Arbeitsplatte mit der Spüle in der Farbe Ihrer Wahl.

Pflegeleicht

Glänzend steht sie da, Ihre Spüle. Und lässt nichts an sich ran. Weder Flecken noch Bakterien. Mit versiegelter Oberfläche gilt tatsächlich „mit einem Wisch ist alles weg“. Sie tendieren zur matten Ausführung? Auch das geht. Mit regelmäßiger Pflege und Grundreinigung bleibt Keramik lange Zeit strahlend schön. Und immer hygienisch rein.

Sie lieben es klassisch oder traditionell? Hier finden sie mehr zu Keramik-Spülen .