Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen.

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können.

OK
X

US-Botschafter Philip D. Murphy zu Gast bei BLANCO

Hochkarätiger Besuch

18.05.2011|

Hohen Besuch empfing die Geschäftsführung des Spülenspezialisten Blanco am Dienstag in Oberderdingen. Philip D. Murphy, seit August 2009 Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, besuchte gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Axel Fischer erstmals den Kraichgau. Jener wollte ihm gerne schöne und wichtige Orte seines Wahlkreises zeigen – das freundschaftliche Verhältnis zueinander ebnete den Weg. Nach Stationen im renommierten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und bei SEW in Graben-Neudorf stand als weiterer internationaler Vorzeigemittelständler nach gemeinsamer regionaltypischer kulinarischer Stärkung in Oberderdingen die Blanco Küchentechnik auf dem Programm.

Achim Schreiber, Vorsitzender der Blanco GmbH + Co KG, empfing den hochkarätigen Gast im Blanco Forum. Philip D. Murphy, der u. a. von Generalkonsul Edward M. Alford und Konsulin Amanda Zafian sowie Bürgermeister Thomas Nowitzki begleitet wurde, zeigte sich im Gespräch mit der Geschäftsleitung begeistert, insbesondere weil Blanco „ein erfolgreiches Familienunternehmen“ sei. Mit großem Interesse lauschte er den Erläuterungen Achim Schreibers zur Produktwelt von Blanco – vor allem als es um die formalen Unterschiede zwischen deutschen und amerikanischen Spülen ging. Amüsiert stellte er die Größenunterschiede zwischen deutschem „Chicken“- und amerikanischem „Turkey“-Format fest. Kundenorientiert konzipiert nehmen die voluminösen Becken eben auch den Thanksgiving-Truthahn zum Vorbereiten an der Spüle auf.

In den Gesprächen ging es natürlich auch um die wirtschaftliche Situation und Konjunktur in Amerika, „einem für uns ein sehr wichtigen Markt“, wie Schreiber betonte. Doch die Schwierigkeiten des rezessiven US-Marktes und des scharfen Wettbewerbs v.a. aus Asien spürt auch das Unternehmen, das 62 Prozent seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet. Die Tochtergesellschaft Blanco America Inc. wurde bereits vor 23 Jahren in New Jersey gegründet – übrigens dem Heimatstaat Murphys, wie jener freudig anmerkte.

Die BLANCO Gruppe mit Sitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg) zählt zu den weltweit führenden Anbietern hochwertiger Spülen und Armaturen für die private Küche. Der Küchentechnik-Spezialist bietet in seinem umfassenden Sortiment darüber hinaus praktische Abfallorganisationssysteme und sorgfältig abgestimmtes Zubehör. Neben dem Stammsitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg) hat BLANCO weitere deutsche Standorte in Bruchsal, Sinsheim und Sulzfeld, sowie weitere Produktionsstätten in Toronto (Kanada) und Istanbul (Türkei). Das international ausgerichtete Unternehmen beschäftigt insgesamt ca. 1.200 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte weltweit. Blanco erzielte 2010 einen konsolidierten Nettoumsatz von 242 Millionen Euro. Die BLANCO Gruppe und gehört wie die BLANCO CS Gruppe mehrheitlich zur E.G.O. Blanc und Fischer Gruppe. Beide Unternehmen sind Mitglieder der Organisation Caux Round Table (CRT) und verpflichten sich zur Achtung ethischer Geschäftsprinzipien.

KT012

BLANCO zoomen

Hohen Besuch empfing Achim Schreiber, Vorsitzender der Geschäftsführung des Spülenspezialisten Blanco (3. v. re.) am Dienstag in Oberderdingen: US-Botschafter Philip D. Murphy (5. v. re.) besuchte gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Axel Fischer (6. v. re.) erstmals den Kraichgau. Nach Besichtigungen des Karlsruher KIT und der SEW in Graben-Neudorf stand als weiterer internationaler Vorzeigemittelständler die Blanco Küchentechnik auf dem Programm des amerikanischen Chef-Diplomaten. Foto: Blanco

BLANCO zoomen

Zeigte sich begeistert von den Produkten des erfolgreichen Familienunternehmens: US-Botschafter Philip D. Murphy (Bildmitte) beim Rundgang durch das Blanco Forum mit Achim Schreiber (2. v. re). Rechts im Bild: Edward M. Alford, US-Generalkonsul. Foto: Blanco

Download

Ansprechpartner

Sie sind Journalist
und wünschen weitere
Informationen?

Wir stehen Ihnen gerne zur
Verfügung.

Falls Sie kein Journalist sind,
nutzen Sie bitte den zentralen
E-Mail-Kontakt

Manuel Koch

BLANCO Schweiz

Rössliweg 48

4852 Rothrist

Tel: 062 388 89 94

Fax: 062 388 89 98

E-Mail: manuel.koch(ät)blanco.ch: manuel.koch@blanco.ch